Edelfummel, Staubige Landstraßen und heiße Musik

Allein das Bild dreier exzentrischer Tunten im Edelfummel, die mit "I Will Survive" inmitten der totalen Ödnis eine Gruppe von australischen Ureinwohnern unterhalten, machte "Priscilla" kultfilmverdächtig. Überhaupt ist die Story der Travestiekünstler Tick, Adam und der waschechten Transe Bernie einfach nur schrill, wenngleich oft genug auch zum Heulen. Unter den Künstlernamen Mitzi, Felicia ...bei Sonnenuntergang und Bernadette meistern sie ihren Bühnenalltag in Sydney eher frustriert, als sie das Angebot eines Cabaret-Engagements in der tiefsten Provinz des Kontinents ereilt. Nichts zu verlieren, machen sie sich also in dem klapprigen Reisebus "Priscilla" auf den Weg nach Alice Springs. Auf ihrer Reise stürzen sie von einem Fiasko zum nächsten. So haben sie sich mit zurückgebliebenen Hinterwäldlern ebenso herumzuschlagen, wie mit den Widrigkeiten des staubigen Hinterlandes. Aber selbst der reizend eindeutige Slogan "AIDS Fuckers Go Home !" auf ihrem Bus vermag sie letztlich nicht von dem gemeinsamen Ziel abzubringen.

Bernadettes neuer Schwarm, ein Automechaniker namens Bob bringt den ersten frischen Wind in die eigenwillige Gruppe. Als sie dann in Alice Springs auch noch auf Ticks reizende Ehegattin Marion, die eigentliche Organisatorin der Tour, und seinen unverhofften Sohn Benji stoßen, scheint das Chaos perfekt. Ihre Premiere im Casino-Hotel wird dann dank enthusiastischem Einsatz wenigstens zum mittleren Erfolg... Priscilla

Einen Monat später, Zeitpunkt der geplanten Abreise, hat sich so manches verändert. Bernadette tauscht wegen Bob ihren Platz im Bus mit Benji, und keiner wird wohl den Mammut-Trip so schnell vergessen.

"Priscilla - Königin der Wüste" - ein Film, der nicht zuletzt wegen seiner mitreißenden Musik von ABBA bis Gloria Gaynor zum Klassiker schräger Fummel-Schinken avancierte. Voller Glamour und Flitter bringt Stephen Elliott ein Stück Musical zurück ins Kino, zum Lachen, Heulen und Schreien. Kaum ein Zwerchfell schmerzt nicht, kaum ein Auge bleibt trocken und nur wenige Filme produzieren so viele singende und hüftschwingende Zuschauer wie "Priscilla".

Erik

Priscilla-Party in

Valentino's wunderBar

Im Anschluß an den Film "Priscilla, Königin der Wüste" findet in Valentino's wunderBar die dazugehörige Filmparty statt. Die Musik wird von Miss Kitt K aufgelegt. Den Besucher erwartet neben Black Music von Jazz bis Bossa Nova auch noch ein Überraschungs-Showact. Selbstverständlich fehlt auch der für Valentino's wunderBar typische Prosecco nicht.

Felix

Priscilla - Königin der Wüste