Gleichstellungsbeauftragte

Demo gegen die geplante Streichung

Unter einem massivem Polizeiaufgebot fand am Dienstag, den 20 Juli 1999, eine Demonstration gegen die geplante Streichung der Stellen der Beauftragten für gleichgeschlechtliche Lebensweisen statt. Bilder von der Demo Erst wenige Tage war durch einen Artikel in der Sächsischen Zeitung bekannt geworden, daß im Zuge der Sparmaßnahmen im Stadthaushalt unter anderem auch bei den genannten Beauftragtenstellen der Rotstift angesetzt werden soll.

Knapp einhundert Personen fingen die Politiker, bei der maßgeblich vom Gerede e.V. organisierten Demonstration, auf dem Weg von der Kreuzkirche zur ersten Stadtratssitzung im Rathaus ab und gaben ihrem Unmut mit einem Pfeif- und Trommelkonzert sowie eindringlichen Parolen Ausdruck.

Bild von der Demo Im Zuge der Demonstration wurde einem Vertreter der Stadt eine gemeinsame Petition des Frauenzentrums *sowieso*, des Gerede e.V. und der AIDS-Hilfe Dresden e.V. zu Erhaltung der Stellen der Beauftragten überreicht.

Leider machte das Wetter auch dieses Mal der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Getreu dem Motto "Dresden demonstriert im Regen" fing es, wie beim diesjährigen Christopher-Street-Day, wieder an zu regnen. Dadurch wurden sicherlich einige Leute abgeschreckt, an dieser wichtigen Demonstration teilzunehmen. Wenn man aber bedenkt, wie lange die Vereine und Personen zuvor für die Einrichtung dieser Stellen gekämpft haben, wäre doch eine noch größere Teilnehmerzahl wünschenswert gewesen.

Diejenigen, die nicht an der Demonstration teilnehmen konnten, haben aber trotzdem die Möglichkeit, etwas für die Erhaltung der wichtigen Stellen zu leisten. Gegenpol hat dafür eine Postkartenaktion an den Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dr. Wagner, vorbereitet, mit der er aufgefordert wird, sich für die Beauftragtenstellen einzusetzen. Bitte einfach die oben abgedruckte Postkarte ausschneiden, unterschreiben und an das Rathaus senden (ggf. auch im Briefumschlag). Die Redaktion hofft auf eine rege Beteiligung durch unsere Leser. Vielen Dank!

FeB

interner Link Nachtrag: Ergänzung zu diesem Artikel im nachfolgenden Gegenpol-Heft

Anmerkungen vom Webmaster:
Die eben erwähnte Postkarte befindet sich nur in der Print-Ausgabe des Gegenpol.

Demo in Dresden