Mutiges Schulprojekt in der Provinz

Neuzelle ist ein kleiner Ort in Brandenburg. Dort entwickeln zur Zeit mehrere Schüler ein interessantes Schulprojekt an ihrem Gymnasium. Im Rahmen einer Projektwoche wollen Sie an ihrer Schule die Situation von Homosexuellen in Deutschland darstellen und heterosexuellen Mitschülern zeigen und erklären, wie homo- und bisexuelle Menschen leben. Das Projekt heißt "Toleranz!? Gegenüber einer Randgruppe der Gesellschaft? Schwule und Lesben." Es geht den beiden Hauptinitiatoren darum, Vorurteile und Klischees an der Schule und in ihrem Dorf abzubauen, denn "das ist der Grundstein für Toleranz", sagte Robin, einer der Initiatoren des Projekts, bei einem kurzen Telefoninterview mit Gegenpol. Ziel sei es, das Thema Homosexualität öffentlich zu machen und so vielleicht dazu beizutragen, Diskriminierung von Schwulen und Lesben abzubauen. Dazu soll es ein Info-Heft geben, und die Mitschüler sollen in Rollenspielen die Situation von Homosexuellen ein wenig besser kennenlernen.

Insgesamt ist "Toleranz!? ..." ein sehr interessantes und für ein kleinen Ort eher mutiges Projekt, an dem sich manche Schule in der Großstadt doch ein Vorbild nehmen sollte. Wer Interesse an den Erfahrungen des Projekts hat, kann sich an die Gegenpol-Redaktion wenden, wir vermitteln dann die weiteren Kontakte.

my

Toleranz!?