CSD'99-Logo

Ein CSD-Rückblick:


Stimmen & Stimmungen

Während die Zeitungen nach dem CSD-Wochenende nur sehr wenig darüber berichteten und auf den Fotos wie üblich nur Dragqueens abgebildet waren (im übrigen im selben Fummel wie vor einem Jahr!), haben wir in CSD-Umzug Zusammenarbeit mit Querfunk und den CSD-Organisatoren beim Umzug und beim Straßenfest einige Meinungen und Äußerungen von teilnehmenden Schwulen und Lesben eingefangen. Aber auch ahnungslose Passanten wurden befragt, ob es gerechtfertigt sei, daß Schwule und Lesben ihre Interessen auf diese Art und Weise durchsetzen, oder ob es andere Möglichkeiten gibt. Das ergibt sicherlich noch keine repräsentative Umfrage, aber es entsteht doch ein interessantes Stimmungsbild. Ich denke, die Antworten sprechen für sich selbst und brauchen keinen weiteren Kommentar.

my

Passanten

"Ich finde schon, daß man das öffentlich irgendwie zeigen sollte. Also ich finde das gut." (weiblich)

"Ich habe dazu keine Meinung, dazu äußere ich mich nicht!" (männlich)

"Ich kenn mich da nicht aus." (weiblich)

"Das ist doch das gute Recht der Leute, das zu machen. Selbstverständlich. Ich habe nichts dagegen." (männlich)

"Wenn das Wetter besser wär, wären mehr Leute dabei und es wäre ein größerer Erfolg." (männlich)

"Ja, wenn's nicht kriminell wird, ist das ok so. Also wenn's friedlich abläuft, warum nicht" (weiblich)

"Nein, das ist nicht gerechtfertigt. Das entspricht jeglicher natürlicher Beeinflussung." (Eigentlich wollte der Mann ja widerspricht sagen, aber so ist es ein folgenschwerer Versprecher, der den Sinn des Satzes umkehrt. Freud läßt grüßen. d. Red.)

"Ja, ich bin auch der Meinung. Da wird's ja keinen Nachwuchs geben, man muß ja auch weiterdenken." (weiblich)

"In der Tierwelt gibt es solche Sachen kaum, also überhaupt nicht. Das geht nicht." (männlich)

Schwule und Lesben

"Haben wir es wirklich verdient, daß es den ganzen Tag regnet? Gut, es gab wie in jedem Jahr einiges zu kritisieren, aber mußte wir deshalb gleich so dafür bestraft werden? Jedenfalls war ich ganz erstaunt, daß dennoch einige zum Umzug kamen, selbst beim Straßenfest gab es ein ständiges Kommen und Gehen."

"Das Straßenfest profitierte von dem Platz in der Neustadt, da kommt dann doch mal der eine oder andere vorbei, der sonst nicht gekommen wäre."

"Der Martin-Luther-Platz ist zu beengt, ringsherum die Häuser, da kann man nicht mal laut Musik machen. Warum hat man nicht den Alaunplatz gewählt?"

"Toll, mal wieder so viele schwule Leute auf einem Fleck zu sehen." CSD-Rosen

"Die Werbung zum CSD war total schlecht, wenn ich nicht zufällig davon gehört hätte..."

"Die Idee mit den Blumen zum Umzug fand ich echt gut. Die Touristen waren dem Umzug viel wohlwollender zugetan als manch Dresdner!"

"Die Chemnitzer (CheLSI) waren in diesem Jahr ganz stark vertreten und haben richtig was losgemacht."

"Die sogenannte Demo mutiert immer mehr zu einem Umzug, manche Leute dachten, es wäre eine kleine Dresdner Love Parade. Vielleicht muß man sich für das nächste Jahr etwas anderes einfallen lassen."

Gay-Pride im Regen Teil 3