Der Kreis - Le Cercle - The Circle

Im Schwulen Museum Berlin ist vom 23. April bis zum 25. Juli die Ausstellung: "Der Kreis: Der Kreis Der Kreis Mitglieder, Autoren, Künstler. Eine Auswahl aus den Jahren 1942 bis 1967" zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Schweizer Homosexuellenorganisation "Der Kreis", die von 1942 bis 1967 in Zürich bestand und die dreisprachige Zeitschrift "Der Kreis - Le Cercle - The Circle" herausgab. Neben dem politischen Kampf für eine gesellschaftliche Gleichstellung von Schwulen und Lesben in der Schweiz bot "Der Kreis" in seiner Zeitschrift ein Forum für homoerotische Kunst. Im Schwulen Museum werden nun einzelne Mitglieder porträtiert und zahlreiche Originale in der Zeitschrift erschienener Fotografien und Zeichnungen zu sehen sein.

Klage gegen Pentium III

Seit Anfang des Jahres protestieren Datenschützer gegen den neuen Pentium III Chip aus dem Hause Intel®. Es geht um die integrierte Seriennummer, mit der sich jeder Chip identifizieren läßt. Intel® feierte diese fälschungssichere Seriennummer als Novum, weil damit vor allem das Online-Shopping im Internet sicherer werden solle.

Die Datenschutzorganisationen, deren Klage sich auch die Gay and Lesbian Alliance Against Defamation angeschlossen hat, befürchten, daß die neue Seriennummer aus dem Computerbesitzer einen gläsernen Menschen mache, da man feststellen könne, welche Seiten im Internet abgerufen werden. Damit wäre es prinzipiell auch möglich, die sexuelle Orientierung eines Menschen zu identifizieren.

Leder in Leipzig

Die Club-Bar "Blaue Trude" in Leipzigs Innenstadt entwickelt seit einiger Zeit vielfältige Aktivitäten, um ihren Gästen ein attraktives Angebot und stets einen neuen Anlaß zum abendlichen Ausgehen zu bieten. Kleine Shows und Themenabende, und das immer bei freiem Eintritt, haben schon viele Leipziger und Besucher von außerhalb in die Katharinenstraße gelockt. Die letzte Neuerung ist die Lederparty, ab jetzt immer an jedem letzten Sonnabend im Monat. Bereits zur ersten Veranstaltung Ende März fand sich Kerliges in Leder bei teilweise schwacher Beleuchtung, um gemeinsam in die Nacht zu feiern. Macht Euch eine Notiz, dafür sind Terminkalender da.

Eingetragene Partnerschaft

Im Leipziger Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung findet am 18. Mai eine Veranstaltung zum Thema "Eingetragene Partnerschaft - Utopie und Grenzen" statt. Als Diskussionsgäste werden Margot von Renesse (MdB), Rechtsanwalt Dirk Siegfried und Ida Schillen (LSVD und MdA Berlin) erwartet.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr im Veranstaltungssaal der Stiftung, Burgplatz 3 (Eingang in der Burgstraße).

Jugenddisco

Die Jungs aus der schwulen Jugendgruppe YoungGayneration wollen am Mittwoch, dem 12.5. ein bißchen Abwechslung in die Dresdener Szene bringen.

Ab 21.00 Uhr steigt im Jugendhaus Gorbitz, Omsewitzer Ring 61 eine Party für junge Lesben und Schwule bis 27. Die Organisatoren hoffen darauf, solche Events bei entsprechender Resonanz öfter präsentieren zu können.

"Sisters" in der Lila Villa

In Chemnitz treffen sich die "Sisters" regelmäßig an jedem vierten Dienstag im Monat in den Räumen der Lila Villa. Die Gruppe frauenliebender Frauen ist bereits im November 1997 entstanden, hat sich seitdem aber durch Fluktuation ständig verändert, so daß eine kontinuierliche Arbeit nicht garantiert war. Nun entwickelt sich die Gruppe durch Frauen, die regelmäßig dabei sind und engagierte Ideen haben, das Leben bei den "Sisters" zu gestalten, langsam zu einem stabilen Treffpunkt für lesbische Frauen in Chemnitz.

Hier können sich Frauen offen mit der Thematik Homosexualität auseinandersetzen, gemeinsam Probleme mit dem Coming Out als Lesbe besprechen und vielleicht lösen. Die "Sisters" sind eine Möglichkeit, freundschaftliche Kontakte zu anderen lesbischen Frauen aufzubauen, miteinander zu reden und etwas zu unternehmen. Für 1999 hat die Gruppe schon einiges geplant, so zum Beispiel eine gemeinsame Teilnahme am Christopher-Street-Day in Dresden (12./13. Juni) und in Berlin (26./27. Juni) oder den Besuch des schwul-lesbischen Filmfestivals in Chemnitz. Regelmäßig sollen Leseabende stattfinden und vieles andere mehr.

Der nächste Treff ist am 25. Mai, zum welchem alle interessierten Frauen herzlichst eingeladen sind, einfach mal vorbeizuschauen und mitzumachen. Die Lila Villa ist in Chemnitz auf der Kaßbergstraße 22 zu finden.

weitere News