Plakat: Verzaubert

Und wieder mal Kino: Nachdem bereits vor knapp zwei Monaten das 8. schwul-lesbische Filmfestival mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen ist, wollen wir Euch noch schnell auf die preisgekrönten Filme aufmerksam machen. "Gods and Monsters" wurde inzwischen von den US–Filmkritikern zum besten Film des Jahres gewählt. Den Publikumspreis "Rosebud" erhielten der australische Kurzfilm "Mrs. Craddock's Complaint" und der US–amerikanische Spielfilm "Billy's Hollywood Screen Kiss".

Nicht so ganz nebenbei hat "More Tales of the City" (eine Fortsetzung der Verfilmung des Kultromans von Amistead Maupin) während mehrerer Benefiz–Vorführungen 8000 DM Spendengelder für AIDS–Hilfsorganisationen eingespielt.

Wie uns der Veranstalter mitteilt, wird das 9. Verzaubert–Filmfestival in diesem Jahr voraussichtlich vom 10. November bis zum 8. Dezember stattfinden und wird dann wieder seinen Status als größtes schwul-lesbisches Filmfestival Europas unter Beweis stellen.

Unser Tip für Filmfans bis dahin: Die Spielpläne der Programmkinos studieren und natürlich Gegenpol lesen.

Ralf