Dresdens Szene wird wieder einmal um eine Lokalität reicher. Ende Oktober wird in der Louisenstraße das "little Sharlie" eröffnen. Konzipiert als Kneipe, soll eher das Generation über 30 Jahre angesprochen werden, jedoch sind jüngere auch jederzeit willkommene Gäste, so die Betreiber Alex und Jörg. Die beiden betreiben bereits seit fünf Jahren das "Sharlie" in Bonn, jedoch "kommt man auf Dauer in einen gewissen Trott hinein, der langweilig wird". Was lag da also näher, als einen kleinen Ableger zu eröffnen. Und da Alex in Dresden geboren und aufgewachsen ist, bot sich die Stadt einfach an.

Wie es sich für Rheinländer gehört wird im "little Sharlie" auch Kölsch ausgeschenkt. Ein große Küche wird es nicht geben, jedoch stehen kleine Snacks auf de Speisekarte. Man soll halt Klönen und sich unterhalten, anstatt einfach nur am Tisch zu sitzen. Neben Alex und Jörg freut sich auch die Pit Bull(ette) Cleopatra auf Euren Besuch.

FeB

Neueröffnung