Etwas neues gibt es auch aus dem Dresdner Stadtteil Alt-Löbtau zu berichten. Auf der Mohorner Straße 14 befindet sich das "Löbtauer Eck", eine typische Altdeutsche Eckkneipe, in welcher ab September jeweils samstags im 14-Tage-Rhythmus eine Disco-Veranstaltung für Schwule und Lesben stattfinden wird. Die ersten Termine sind am 9. und der 23. September. Das Flair der Eckkneipe mit rund 45 bis 60 Plätzen soll dabei nicht gegen ein Schicki-Micki-Design ausgetauscht werden. Alles bleibt so, wie man es sich für eine Deutsche Kneipe vorstellt. Im übrigen auch die äußerst günstigen Preise für Getränke und Speisen.

Der Betreiber Herr Bartsch erwartet ein gemischtes Publikum aller Altersklassen, dementsprechend wird die Musik am Zeitgeschmack orientiert sein. House und Techno muß man allerdings nicht befürchten.

Bei den ersten Parties will der Betreiber erst einmal testen, wie diese Lokalität bei den Gästen angenommen wird. Für die Zukunft ist aber geplant, das Haus, welches sich derzeit noch in einem unscheinbaren und wenig attraktiven Äußeren präsentiert, zu einer schwul-lesbischen Pension umzubauen. Vielleicht eine Marktlücke, denn ein entsprechendes Etablissement für den homosexuellen Dresden-Besucher gibt es bekanntlich in der Landeshauptstadt (noch) nicht.

my

Löbtauer Eck