die bühne philosophiert

Das Dresdner Studententheater "die bühne" führt im September das Stück "Geschlossene Gesellschaft" von Jean-Paul Sartre auf.

alt Darin handelt es sich um drei Tote, die sich im Jenseits treffen. Garcin, der fiese Held, die tolle Schlampe Estelle, und Ines, die verdammte Lesbe. Zusammen sollen sie von nun an ihr Dasein fristen. Mit Provokation, Rechtfertigung, Eifersucht, Bewunderung, Leidenschaft und Sex gestalten sie sich selbst die Hölle, in der sie sich wähnen.

Die Aufführungen finden am 5., 6., 27. und 28. September um 20:15 Uhr statt. Veranstaltungsort ist "die bühne" – Theater der TU, Teplitzer Straße 26. Karten sind für 12 DM (ermäßigt 8 DM) unter Telefon 463-6351 erhältlich.

sfx

Geschlossene Gesellschaft