Zu Besuch bei 2raumwohnung

Anfang des Jahres war oft in Radiosendern abseits des Mainstreams zu hören: "Wir trafen uns in einem Garten..." leichte Gitarrenmusik, deutscher Gesang – 2raumwohnung sollte das sein. Ganz nett eigentlich. Am 2. Juli wird nun "Kommt zusammen" das erste Album der Band erscheinen.

Ende Mai luden 2raumwohnung zu einem Gespräch nach Berlin ein. Bei strahlendem Sonnenschein entstand ein entspanntes Gespräch über Möpse, deutsche Musikkultur und natürlich auch über das Anfang Juli erscheinende Album der beiden Wahlberliner Musiker.

2raumwohnung Hinter 2raumwohnung stehen Inga Humpe und Tommi Eckhart. Beide haben schon lange in der deutschen Musikszene mitgemischt. Während Inga unter anderem bei den Neonbabies mitwirkte, war Tommi an einigen Andreas Dorau Produktionen beteiligt. Durch viele abwechslungsreiche Projekte sind beide zwischen verschiedensten Stilrichtungen hin- und hergesprungen, die nun in 2raumwohnung einfließen. Demzufolge läßt sich die Musik der beiden auch nur schwer in eine Kategorie einordnen. Ein bißchen Schlager, eine Prise Neue Deutsche Welle, etwas Pop, und ein Quentchen Elektro machen das Album "Kommt zusammen" zu einem akustischen Leckerbissen – besonders aber auch die akustische Gitarre zu Tommis programmierten Beats vereint mit der Stimme von Inga Humpe. Alle Stücke sind mit deutschen Texten unterlegt, die beim ersten Hören etwas seltsam klingen. Selbsam, aber nicht schlecht. Die Sprache ist schlicht, wie man sie auf der Straße spricht, läßt aber dabei viel Möglichkeiten zum Weiterdenken.

Inhaltlich geht es in den Liedern um Erlebtes oder das Erlebbare. Vom positiven Freiheitsdrang wie in "Nimm mich mit - das Abenteuer Liebe usw.", bis zu tieftraurigen Balladen wie "Zwei von Millionen von Sternen" werden alle Gefühlslagen angesprochen. Und schon beim zweiten Anhören wird man merken: diese CD paßt wirklich überall hin, ob zum Arbeiten, Autofahren, Putzen, Kochen, oder einfach nur zum Dasitzen und zuhören...

2raumwohnung
Album "Kommt zusammen" ist ab 2 Juli im Handel
Single "Nimm mich mit – das Abenteuer Liebe usw." ist seit 18 Juni erhältlich

5 Fragen an 2raumwohnung

GP: Die Frage wird euch bestimmt öfters gestellt, wie seit Ihr auf den Namen 2raumwohnung gekommen?

2rw: Raum bedeutet ja mehr als einfach nur Zimmer. Raum, das ist auch Weite, Unendlichkeit, Platz sich zu entfalten. Wir sind zwei Menschen – zwei Räume. Und Wohnung als Ort wo man gerne ist, wo man zu Hause ist. Da liegt der Name doch nahe...

GP: Ihr singt durchweg auf Deutsch, gehört das zum Konzept?

2rw: Wir haben gemerkt, daß man uns anders zuhört, wenn wir deutsch singen. Das hat mir gefallen und so habe ich angefangen, deutsche Texte zu schreiben. Außerdem habe ich Texte von zwei anderen Autoren – Daniel Barth und Heike Kospach – entdeckt, die mir sehr gut gefielen.

GP: Eure Texte wirken beim ersten Hören, naja, etwas einfach und naiv. Ein bißchen wie Schlager ...

2rw: Wir mögen Schlager und haben auch an einigen Schlagern mitgearbeitet, aber bei Schlagern gibt es in den Texten meist keine zweite Ebene. Alles ist plakativ und einfach, so gibt es keine Mißverständnisse. Aber wir erlauben uns in unseren Texten oft Sprünge und Mehrdeutigkeiten und suchen regelrecht das Chaos. Und eine Teenyband wäre sicherlich überfordert, so etwas herzustellen. Vortragen – vielleicht. Textlich und musikalisch spielen aber Erleben und Erkennen eine große Rolle.

Diesen Background kann man als Teeny noch gar nicht haben.

GP: Plant ihr nach der Veröffentlichung des Albums auch eine Deutschlandtour?

2rw: Unser erster Gig findet am 9. Juni in Wien beim Stadtfest für Radio FM4 statt. Wir spielen voraussichtlich mit Maxi Hecker an der akustischen Gitarre und 2 Tänzern. Aber eine Tour durch Deutschland ist noch nicht geplant. Wahrscheinlich werden wir dann auch nur 8 – 10 größere Auftritte geben.

GP: Was ist eure Message des neuen Albums?

2rw: Ganz einfach: Kommt zusammen – seit ganz bei euch selbst - wie der Titel. (lacht), auch wenn manche fragen "bei mir selbst sein? Wie soll'n das gehen?"

Kommt zusammen