September 2004

Politischer Spätsommer

In Sachsen haben wir im September zum zweiten Mal in diesem Jahr die Qual der Wahl. Am 19. September finden die Sächsischen Landtagswahlen statt.

Gelegenheit auch für Lesben und Schwule, die derzeitige Landespolitik nicht nur bei homosexuellen Themen kritisch zu hinterfragen und neu mitzubestimmen, wer in der nächsten Legislaturperiode mit welchen Zielen die Politik des Landes bestimmt.

Obwohl das Ergebnis der Wahl angesichts der derzeitigen Lage in Bund und Land bereits festzustehen scheint, sollte dies trotzdem nicht bedeuten, daß man an diesem Wahlsonntag resigniert zu Hause bleiben sollte. Jede Stimme ist wichtig, denn aus Protest nicht zur Wahl zu gehen, bedeutet in erster Linie Auftrieb für extremistische oder rechte Gruppierungen, die sich im weiteren kaum für homosexuelle Belange und die Gleichstellung anderer Lebensweiseneinsetzen werden. Den einzigen offen schwul lebenden Kandidaten für die Landtagswahl, Ronald Lässig, der im Leipziger Süden um ein Direktmandat antritt, stellen wir in dieser Ausgabe vor. Einigen ist er sicher noch als Nachrichtenmoderator beim MDR-Fernsehen. Im Gespräch erläutert er nicht nur seine politischen Ziel nach der Wahl. Außerdem im aktuellen Heft: Veranstaltungs- und Partytips, Termine, Neuigkeiten zu Projekten und Vereinen.

Viel Spaß im September wünscht der Gegenpol.

Titelfilter      Anzeige #  
# Beitragstitel
1 introduction
2 Impressum
3 Que(e)r durch Sachsen
4 10. Parkettwirbel
5 Lederclub Leipzig
6 disco wo:Anders
7 Dynamo Junxxs
8 Benefiz
9 Pick Up
10 Erfolgreiche Benefizveranstaltung
11 4 Jahre Leipziger Gaynight
12 Endstation !
13 Schwesterwelle
14 6 Jahre Blaue Trude
15 Schöner schwul lesen
16 boutique4men schließt Ladengeschäft
17 Frauen feiern Feste