Thüringens älteste Gay-Party, die „Test it!“, lockte das Feiervolk bisher jeden Freitag in den Klub Centrum am Anger.
Um die Vergnügungssteuer zu senken – das Erfurter Finanzamt verlangt bei Party, Sex und Glücksspiel 20 Prozent des Eintritts – bekamen am Eingang alle einen Begrüßungsschnaps und im vergangenen Jahr startete Veranstalter Andreas mit einem neuen Licht- Konzept neu durch. Als für den 30.03. auf der „Centrum“-Seite die „Closing-Party“ angekündigt wurde, musste jedoch das schlimmste befürchtet werden, immerhin ist die Veranstaltung zwar in den letzten Jahren konkurrenzbedingt etwas leerer geworden, doch gehörte sie für viele noch immer zum wöchentlichen Pflichtprogramm. Nach über zehn Jahren wollte das Team erst mal eine Pause einlegen, plante jedoch bereits eine neue queere Partyreihe im „Centrum“, teilte es mit. Schneller als gedacht gelang nun am Karfreitag die Wiederauferstehung der „Test it!“ im „Presseklub“, dem ehemaligen Veranstaltungsort der „Lady Glamour“ (Vorgängerin der „Gay Culture“). Die gewohnten Freitags-Termine beschränken sich ab sofort auf eine 14-tägige Frequenz. |mba

Neuer Klub, neues Glück? – Party-Urgestein wagt den Tapetenwechsel